Skip to main content

Diese Reise stand ganz unter dem Motto Nachhaltigkeit! Grundidee war es, die Teilnehmerinnen eine nachhaltige Reise mit allen Sinnen erleben zu lassen die Perspektiven erweitert, Mut zur nachhaltigen Event-Planung macht, mit ganz konkreten Ideen inspiriert und gleichzeitig auch noch jede Menge Spaß macht!

Dazu haben wir unsere Reise offiziell nach dem österreichischen Umweltzeichen „Green Meetings“ zertifiziert und die gesamte Reise entlang der gesamten Wertschöpfungskette auf Nachhaltigkeitsaspekte ausgerichtet.

Bereits im Vorfeld hatten wir mit unseren Teilnehmerinnen eng kommuniziert und zur Anreise im Zug angeregt – wovon fast alle Gebrauch gemacht hatten! Die weiteste Anreise per Zug einer Teilnehmerin war aus Berlin, die wir natürlich so richtig gefeiert haben!

Powd(er)frauen on Tour Ski Kühtai 2023 - Banner

Neben den vielen nachhaltigen Programm-Ideen unserer Reise war unser Sustainability Talk am ersten Tag eines der zentralen Elemente der Reise.
Im inspirierenden Ambiente auf der Dachterrassen-Bar des VAYA Kühtai konzipiert als Stakeholder Dialog und moderiert von unserer MICE Ladies Gründerin Tanja Knecht, förderte der Talk den Austausch der Einkäuferseite mit der Supplierseite. Anbieterseitig waren dies Christine Keth, Geschäftsführerin Innsbruck Convention Bureau, Lukas Reich, Regionalleiter Kühtai-Sellraintal bei Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer und Theresa Geißel, Nachhaltigkeitsbeauftragte Innsbruck Tourismus. Die Buyerseite war facettenreich durch unsere MICE Ladies Teilnehmerinnen vertreten – mit Planerinnen aus Agenturen, Unternehmen sowie top Freelancerinnen. Unser Stakeholder-Dialog baute diese wichtige Brücke zwischen unseren Planerinnen und der Anbieterseite – Destination, Convention Bureau, Locations und Hotellerie.

Ganz offen diskutierten wir Anforderungen, Wünsche und Bedürfnisse auf beiden Seite und benannten auch „Painpoints“ – denn nur zusammen und in einer neuen Qualität der Buyer-Supplier-Beziehung – können wir unsere gemeinsamen großen Herausforderungen schaffen. Mut zur Nachhaltigkeit war ein zentrales Thema im Dialog und wir diskutierten u.a. auch, wie Planer sich aus der Dienstleister- in die Beraterrolle des Kunden entwickeln und begeben können!

Unser Programm kann 1:1 für kleine feine Gruppen oder Teambuildings übertragen werden – das Team von Innsbruck Convention unterstützt gerne!

Bilder: © VAYA Group / MICE Ladies

Tag 1

Los ging es am Innsbrucker Hauptbahnhof, wo wir uns direkt in der Bahnhofshalle getroffen und die Ladies direkt nach ihrer Ankunft mit dem Zug in Empfang genommen haben. Eine wunderbare Stadtführung durch das vorweihnachtliche Innsbruck stimmte uns auf die kommenden Tage ein. Die alpin-urbane Stadt im Herzen der Alpen verbindet Kultur und Natur, Höhen und Tiefen, Tradition und Trends wie keine andere Region – hier koexistieren verbindet extreme Gegensätze auf charmanter Weise mit viel Herzlichkeit.

Nach unserer informativen wie lustigen Stadt-Tour ging es zum traditionsreichen Christkindlmarkt am Goldenen Dachl wo wir uns bei einer Tasse dampfenden Glühwein so richtig auf die kommenden Tage einstimmten und kennenlernten – lecker kulinarisch begleitet von leckeren Kiachl mit Kraut oder für die Liebhaberinnen der süßen Leckereien mit Preiselbeeren.

Viel Spaß hatten wir bei unserer Fahrt mit dem öffentlichen Postbus durch die verträumte Winterlandschaft über eine Bergstraße durch das Sellraintal bis auf über 2.000 Höhenmeter ins verschneite Kühtai. Dies hatten wir als Nachhaltigkeits-Element bereits im Vorfeld angekündigt und alle freuten sich schon sehr auf das Erlebnis! Denn: es muss nicht immer der exklusive Bus-Shuttle sein!

Kühtai, der höchstgelegene Wintersportort Österreichs (abseits der Gletscher) – das ist reine Bergluft, traumhafte Natur und ein traumhaftes Alpenpanorama als Kulisse für unvergessliche Erlebnisse. Das VAYA Kühtai direkt am Hang gelegen mit seiner modern-alpinen Architektur, wunderschönen Zimmern und einem spektakulären Wellnessbereich öffnete als Gastgeber unserer Reise seine Türen. Bei Tiroler Schmankerl, gutem Wein und viel Spaß endete unser aufregender erster Tag!

Tag 2

Slow Travel war auch beim Frühstück unser Motto und jeder Teilnehmerin stand es frei, auszuschlafen oder das köstliche und gesunde VAYA-Frühstück am MICE Ladies Tisch zu genießen.

Erstes Highlight: unser Sustainability Talk. Nach unserem ausgiebigen Frühstück startete unser Tag mit den Themen Nachhaltigkeit und sanfter Tourismus in der Meetingbranche. Tanja, Christine Keth, Geschäftsführerin des Convention Bureau Innsbruck und Theresa Geißel, Nachhaltigkeitsbeauftragte bei Innsbruck Tourismus, griffen in einer offenen Diskussionsrunde aktuelle Themen auf und regtem zum Dialog an, bei dem verschiedene Erfahrungen zum Thema Green Meetings und Green Events ausgetauscht wurden.

Danach ging es ab in den Schnee – warm und wetterfest eingepackt für lustige, nachhaltige und unvergessliche Wintererlebnisse startete unsere Gruppe  ins Winterwonderland! Beim Aufstieg mit den Schneeschuhen kamen wir ganz schön ins Schwitzen und die ein oder andere Teilnehmerin konditionell auch gut an ihre Grenzen. Das ein oder andere mal war auch zu hören: „ab sofort mache ich wieder mehr Sport!“

Schneeschuhwandern als nachhaltige Alternative zum Skifahren ist ein Riesenspaß und ein nachhaltiges Naturerlebnis – noch dazu wenn es – wie bei uns – gerade frisch geschneit hatte! Wir tauchten tief ein in die winterliche Umgebung und stapften mit unseren Schneeschuhen durch den frischen unverspurten Tiefschnee. Im Gänsemarsch, fachkundig und sicher angeleitet von unserem persönlichen Guide, schraubten wir uns immer höher den Berg hinauf, entlang der Naturrodelbahn.

Nächster Programmpunkt: unser gemütliches Tiroler Mittagstisch im Graf-Ferdinand-Haus auf 2.150 Metern mit herrlichem Ausblick über Kühtai bis zu den Ötztaler Alpen. Und dann das Mittagessen! Spinat- oder Kaspressknödel oder doch lieber Kasspatzn? Und zum Nachtisch ein frisch gemachter Kaiserschmarrn! Alles war unglaublich lecker! Und nebenbei vertieften wir in anregenden Gesprächen die Talk-Runde vom morgen. Die Gespräche entwickelten sich wie von selbst: informativ, inspirierend und lustig zugleich und reichten von nachhaltigen Programmideen über spannende neue Arbeitsmodelle, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bis hin zur richtigen Work-Life-Balance – bereichernd!

Nach dem Mittagessen wurden flugs die Schneeschuhe gegen Rodeln getauscht und es ging unter großem Gelächter und mit Schneegestöber bergab ins Tal zurück. Wie die Top-Athleten am nächsten Tag, rauschten die MICE-Ladies – natürlich mit Helm – hinunter ins Tal auf der alten Naturrodel-Strecke. Das klappte bei den einen schneller, bei den anderen etwas ruhiger aber zurück im Tal waren sich alle einig: “das war ein riesiger Spaß!”

Slow Travel: Zeit für VAYA Kühtai – Zeit für Wellness!

Am späten Nachmittag ging es zu Fuß zum historischen habsburgischen Jagdschloss, direkt im Ort gelegen – auf 2.020 Metern Seehöhe ein architektonisch einzigartiges historisches Hotel, welches dieses Jahr mit dem Österreichischen Umweltzeichen im Bereich Green Hotel zertifiziert wurde. Ob für Genuss- und Traditionsliebhaber, Architekturfans oder Sportbegeisterte – das Jagdschloss Resort Kühtai ist ein Sehnsuchtsort und ein Lieblingsplatz inmitten der Tiroler Alpen bekannt für seine kaiserliche Geschichte.

Bereits 1497 pachtete Kaiser Maximilian I. die damalige Kuhalm und nutzte die Region als exklusiven Jagdgrund. Und natürlich waren auch Kaiserin Sissi und ihr Kaiser Franz häufig zu Gast im Jagdschloss! Der Hausherr Vinzenz Triendl empfing uns an der gemütlichen Feuerstelle mit Glühwein und Maroni persönlich und berichtete historische spannende – und unbekannte – Begebenheiten im und rund um das Schloss. Natürlich besichtigen wir den historischen Weinkeller bei einer leckeren Verkostung edler Tropfen, die legendäre und wunderschön restaurierte Bar ebenso wie das original erhaltene Sissi-Zimmer!

Im wunderschönen Fürstenzimmer speisten wir köstlich altösterreichisch mehrgängig mit edler Weinbegleitung auf historischen Spuren und ließen die aufregenden Tage Revue passieren – ein herrlich lustiger Abend mit geichzeitig tiefgründigen Gesprächen! Mit vollen Mägen und warmen Herzen wanderten wir durch Kühtai bis hoch in unsere Unterkunft, das VAYA Hotel – ein spannender Kontrast zum historischen Schloß-Feeling!

Tag 3

Dieses Jahr fand eine Premiere statt, denn am 16. und 17. Dezember wurde auf der neuen Naturrodelbahn in Kühtai erstmals ein Weltcuprennen ausgetragen. Hier versammelten sich die weltbesten Athlet:innen, um die begehrten ersten Punkte im Gesamtweltcup zu ergattern. Am letzten Tag unserer Reise fanden die Trainingsläufe der Profisportler:innen statt, die wir live miterleben konnten. Wir standen direkt an der Strecke, wo die Rodler hautnah an uns vorbei sausten – welch beeindruckende Leistung und ein einmaliges sportliches Erlebnis!, live dabei zu sein!

Nach dem Frühstück ging es zu Fuß zum Zieleinlauf, wo wir das Nationentraining Damen und Herren besuchten – spannend und aufregend! Und natürlich lernten wir gleich einige Athleten kennen, die uns von ihrer spannenden Sportart berichteten.

Danach hieß es Abschied nehmen und die Teilnehmerinnen machten sich auf zu ihrer Heimreise in alle Regionen Deutschlands sowie die Schweiz. Die herzliche Verabschiedung der Damen zeigte auf, dass wir durch unser sinnstiftendes Programm und den herzlichen sowie tiefgründigen Austausch zu nachhaltigen Events, zur Transformation unserer Branche, zum neuen Miteinander und durch viele spannende, lehrreiche und spaßige Programmpunkte eine ganz besondere Verbindung geschaffen haben – und die Vorfreude auf das nächste Wiedersehen schon groß ist!

Unsere 6 „Nachhaltigkeits-Hacks“ für unsere Reise:

 

  • Nachhaltigkeits-Hack #1
    Anreise – fast alle Teilnehmerinnen reisten nachhaltig mit der Bahn an!
  • Nachhaltigkeits-Hack #2
    Transfers vor Ort mit dem Postauto oder zu Fuss
  • Nachhaltigkeits-Hack #3
    Auswahl unserer Partner – Unsere Partner wurden entweder bereits selbst zertifiziert (Jagdschloss Kühtai) oder haben Nachhaltigkeit als hohen Standard innerhalb ihrer Produkt- und Service-Wertschöpfungskette integriert
  • Nachhaltigkeits-Hack #4
    Kommunikation im Vorfeld für den Mindset-Change: Wir haben in der gesamten Vorkommunikation auf kreative Art und Weise Nachhaltigkeit zum Thema So war beispielsweise die Postbus-Anreise nach Kühtai offizieller Bestandteil des Programms, auf das sich die Teilnehmer richtig freuten!
  • Nachhaltigkeits-Hack #5
    Nachhaltiges Schneeprogramm im Skigebiet: Wir stapften zu Fuß mit Schneeschuhen durch den Tiefschnee und rasten mit dem Schlitten ins Tal und hatten jede Menge Spaß!
  • Nachhaltigkeits-Hack #6
    Unsere Mahlzeiten waren nahezu fleischfrei und falls Fleisch angeboten wurde, stammte dies aus regionalen Quellen.

Ansprechpartner für diese – und andere – MICE-Erlebnisse:

https://www.innsbruck.info/convention

Pow(d)erfrauen on Tour:
Snow & Sustainability auf 2.000 m
von Innsbruck bis Kühtai